Prozesse erfolgreich digital gestalten

Wann:
26. September 2018 um 13:00 – 16:30
2018-09-26T13:00:00+02:00
2018-09-26T16:30:00+02:00
Wo:
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH (Raum D)
Jakob Haringer Straße 5
5020 Salzburg
Preis:
kostenlos
Kontakt:
Markus Lassnig
+43/662/2288-302

Der Einsatz von Informationstechnologie in Industrie, Handwerk und Handel nahm in den letzten drei Jahrzehnten laufend zu. Trotzdem ist die digitale Transformation – oft unter dem Begriff „Industrie 4.0“ – wesentlich weitreichender als alles, was vorher im Themenfeld „Digitalisierung“ passiert ist. Betriebe, die nicht mitziehen, werden abgehängt. Salzburg Research und ihre Partner helfen klein- und mittelständischen Unternehmen in Bayern und Salzburg, mit der passenden Digitalisierungsstrategie zukunftsfähig zu werden.

Der mediale Wirble um „4.0“ verunsichert viele Unternehmer. Welchen technologischen Pfad sollen Unternehmen einschlagen? Welche Innovationen können durch die Digitalisierung der Wertschöpfungskette realisiert werden? Was ist beim Datenschutz zu beachten? Wo finden KMU IT-kompetentes Personal? Bei diesen und weiteren Fragen soll das Projekt KMU 4.0 helfen: Es holt Klein- und Mittelbetriebe dort ab, wo sie stehen, will den Unternehmen die Angst nehmen und die Chancen der Digitalisierung aufzeigen.

Der Qualifizierungsworkshop bietet die Möglichkeit, in jeweils 30-minütigen Bausteinen interessante Eindrücke zu theoretischen und praktischen Fragestellungen zu folgenden Themenbereichen zu sammeln und sich mit anderen regionalen Teilnehmern aus Industrie, Handwerk und Handel zu vernetzen.

Programm

  • Digitale Wertschöpfungskette: Alexander Zeisler & Maximilian Schirl, FH Salzburg
  • Instandhaltung 4.0: Georg Güntner, Salzburg Research
  • Von der Wertstromanalyse zur Wertstromanalyse 4.0: Maxi Langewort, Hochschule Landshut