WTZ West Veranstaltungen

Vom Workshop bis zu Seminar oder Vortrag: In unserem Veranstaltungskalender sehen Sie alle wichtigen Termine auf einen Blick!

Okt
4
Do
2018
Virtual classrooms on IP value extraction and commercialisation @ Online Training
Okt 4 um 14:00 – Okt 25 um 15:00

Virtual classrooms on IP value extraction and commercialisation

Working language: English

Description

This series of four one-hour virtual classroom sessions will introduce the main concepts of IP value extraction and commercialisation. The sessions explore ways in which value can be extracted from IP via different models, ranging from blocking others through securing markets to actively harvesting royalties. It covers the basic IP value-extraction mechanisms and how they can be implemented through licensing and enforcement.

Sessions

The four sessions take place:

  • 4 October 2018, 14:00 CEST (GMT +02:00): Module 1: IP value extraction
  • 11 October 2018, 14:00 CEST (GMT +02:00): Module 2: Licensing I
  • 18 October 2018, 14:00 CEST (GMT +02:00): Module 3: Licensing II and enforcement
  • 25 October 2018, 14:00 CEST (GMT +02:00): Module 4: Determining the value of IP

Target groups

Technology-driven SMEs including Start-ups and their

  • Staff involved in IP management
  • Staff of IP-related departments like R&D and legal departments
  • Trainers and advisors focusing on support for SMEs

Registration deadline: 02.10.2018

Okt
18
Do
2018
Vertiefungsworkshop: Patentrecherche in der Praxis @ Wifi Salzburg, Raum A408
Okt 18 um 9:00 – 17:30

Dieser Methodenworkshop richtet sich an Teilnehmer/innen, die aus der Recherche von Patenten mit geringerem Zeitaufwand mehr Nutzen (z.B. Ideensammlung, freedom to operate) ziehen wollen.

Sie lernen u.a. folgende Inhalte kennen:

  • Basics der Patentrecherche
  • Vorstellung verschiedener Patentdatenbanken (Depatisnet, Espacenet)
  • Recherche am PC
  • Patentklassifikation: IPC, CPC
  • der internationale Recherchebericht

Durch dieses Seminar begleitet Sie die Patentprüferin Hildegard Etz vom Österreichischen Patentamt.

Voraussetzung für die Teilnahme:

Basiswissen zu Schutzrechten wie Patenten & Gebrauchsmustern (z.B. Ablauf, Unterschied,…).

Nov
6
Di
2018
Lösungsorientierte Kommunikation in Konflikten @ FFG, Wien
Nov 6 um 9:00 – Nov 9 um 16:30

w-fFORTE Im Fokus: Karriere

„Lösungsorientierte Kommunikation in Konflikten“

Verbale und non-verbale Strategien für gelingende Zusammenarbeit. Workshop mit Mag.a Alexandra Schwendenwein

Wenn gemeinsam Ziele zu erreichen sind, wenn Zusammenarbeit Ergebnisse bringen soll, sind wertschätzender Umgang miteinander und die Fähigkeit zu sachlicher Kritik unabdingbar. Das gilt insbesondere für (interdisziplinäre) Teams im Forschungskontext.

EINLADUNG

Das Team Basisprogramme steht Ihnen zu jeder Zeit für Ihre Fragen zu Antragstellung und Abwicklung zur Verfügung.

MitarbeiterInnen von Beratungs- und Consultingunternehmen sind als Begleitung eines Unternehmensvertreters gerne willkommen.

FFG ExpertInnen führen an diesem Nachmittag durch das Förderangebot der Basisprogramme beginnend beim Einstieg über den Innovationsscheck, zur Projektvorbereitung, über die konkrete Projektförderung im Basisprogramm.
Darüber hinaus werden aktuelle Förderschwerpunkte wie Frontrunner, Dienstleistungsinnovationen, EFREtop (EU-Regionalförderung) und internationalen Kooperationsmöglichkeiten vorgestellt. Im Fokus stehen dabei immer auch Fördermöglichkeiten für Start-ups (bzw. Unternehmen in Gründung).

Neue Angebote (zB Patent.ScheckEarly Stage), neue Kostenanerkennung (zB Kundeneinbindung) und erweiterte Förderkriterien (zB im Frontrunner-Programm) bringen wieder zusätzliche Förderdynamik in das Jahr 2018.

Im Anschluss sind Einzelberatungen mit ExpertInnen der FFG möglich (maximal 15-Minuten-Gespräche).

DIE TEILNAHME IST KOSTENLOS !

Innovations-Workshop III @ WIFI Steiermark
Nov 6 um 14:30 – 17:30

Von der Idee zum Geschäftsmodell

Eine gute Idee reicht noch nicht für eine Gründung. Erst durch ein gut durchdachtes Geschäftsmodell können Sie mit Ihrer Idee erfolgreich werden.

In diesem Workshop veredeln Sie Ihre Idee, finden Ihre Kunden und erstellen ein Geschäftsmodell. Der Workshop baut auf Ihre Idee auf und hilft dabei, ein rundes Konzept zu entwickeln.

Vortragende sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von INNOLAB http://www.innolab.at.

Inhalt:
• Ideen, Ideen… Was tun?
• Alles dreht sich um die Kundinnen und Kunden
• Wo treffe ich meine Kundinnen und Kunden?
• Welchen Nutzen biete ich ihnen?
• Aufbau und Zweck des Geschäftsmodells
• Wie forme ich aus meiner Idee ein Geschäftsmodell?
• Welche alternativen Möglichkeiten gibt es, um Umsatz zu generieren?
• Geschäftsmodell fertig – wie geht’s weiter?

 

Crossing Art & Science – No. 1 | Geschwindigkeit @ Tabakfabrik Linz, Ètage Lumière
Nov 6 um 18:00 – 20:00

Auftaktveranstaltung des Kraftwerk – Centre for Interdisciplinary Research, Art & Science und der Veranstaltungsreihe Crossing Art & Science in Kooperation mit Academia Superior

Eine Veranstaltung rund um das Thema inter- und transdisziplinäre Forschung mit Azra Aksamija – Direktorin des MIT Future Heritage Lab und außerordentliche Professorin im MIT Program in Art Culture and Technology. In ihrer Keynote widmet sie sich der Frage, warum es Mut braucht inter- und transdisziplinär zu forschen und warum es sich dennoch lohnt, es zu tun.

Im Rahmen des Art & Science Talk beleuchten vier Speaker aus Wissenschaft und Kunst ein Thema – dieses Mal „Geschwindigkeit“ – aus unterschiedlichen Perspektiven und geben Einblick in ihre wissenschaftliche wie künstlerische Arbeit.

Welche Verbindungslinien es zwischen den unterschiedlichen Zugängen gibt und was es für eine Zusammenarbeit brauchen würde, steht im Fokus der Art & Science Discussion mit Azra Aksamija und den vier Talk-Speakern.

Moderation: Daniela Knaller, Ö1

Anmeldung unter Eventbrite

Mehr zur Veranstaltung unter Kraftwerk/Events

 

Nov
8
Do
2018
FWF-Coaching-Workshop Innsbruck @ Innsbruck
Nov 8 um 9:00 – 17:00
Ich baue mir meine Karriere @ FFG Wien
Nov 8 um 9:00 – 16:30

Entdecken, Entwickeln und Erarbeiten des eigenen Karriereweges für Forscherinnen mit der Methode LEGO® SERIOUS PLAY®

Mehr Klarheit über die eigene Karriereentwicklung und neue Ideen: „Karrierewege sichtbar machen“ mit LEGO® SERIOUS PLAY®

Inhalte:

  • Was heißt Karriere für mich als Forscherin?
  • Welche Karrierewege kenne ich?
  • Welche Karrierewege möchte ich gehen bzw. nicht gehen?
  • Wie konkret können diese Wege ausschauen (Vor- und Nachteile)
  • Erarbeitung von Erwartungen an eine Karriere
  • Entwicklung von konkreten nächsten Schritten
  • Gegenseitiger Austausch und Unterstützung

Methodik:

Praktische Übungen mit der Methode LEGO® SERIOUS PLAY®, Erarbeitung von konkreten Maßnahmen, Unterstützung durch gegenseitiges Peer Coaching.

Trainerin:

Mag.a Sonja Liegler (Strukturmeisterin) studierte Betriebswirtschaft in Wien und war über 15 Jahre im Personalmanagement im Bereich Personalentwicklung tätig. Während dieser Zeit leitete sie nationale und internationale HR-Projekte. Sie begleitet als Beraterin und Coach leidenschaftlich gerne Organisationen, Teams und auch Einzelpersonen in Veränderungsprozessen und bei individuellen Herausforderungen. Lektorin an der FH Salzburg, Strategic Play Facilitator für LEGO® SERIOUS PLAY®.

FFG Intensiv: Förderinformationstag im Einzelgespräch @ Wirtschaftskammer Tirol, Innsbruck
Nov 8 um 14:00 – 17:00

EINLADUNG

Der Förderinformationstag bietet die Gelegenheit für Einzelberatungsgespräche direkt mit Expertinnen und Experten der FFG. Reservieren Sie sich am besten jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin zur Einzelprojektförderung im Basisprogramm (Unternehmen in Gründung, Start-ups und Unternehmen jeder Größe), zur Bonifizierung von jungen Forscherinnen und Forschern, der europäischen Initiative EUREKA/Eurostars und zum KMU-Instrument (EU-Programm HORIZON 2020) sowie zu den Humanressourcenförderungen (Talente, Forschungskompetenzen für die Wirtschaft und Forschungspartnerschaften – Industrienahe Dissertationen).

Das Servicecenter und die Informationsstellen organisieren gemeinsam mit der FFG besondere Intensiv-Förderinformationstage in den Bundesländern. Es erwartet Sie dabei die Möglichkeit, Ihr individuelles und vertrauliches Beratungsgespräch mit kompetenten FFG-ExpertInnen aus verschiedensten Programmen zu vereinbaren.

DIE TEILNAHME IST KOSTENLOS

 

Gute Gesellschaft 4.0 @ Arbeiterkammer Salzburg, Turmzimmer
Nov 8 um 17:00 – 20:00

Aus der Veranstaltungsreihe Digitalisierung: Arbeit – Mensch – Gesellschaft

Die fortschreitende Durchdringung der Gesellschaft mit digitalen Diensten und Angeboten ändert unser Leben fundamental. Während die einen darin vor allem wesentliche Vereinfachungen und eine deutliche Hebung der Lebensqualität sehen, warnen andere davor, dass mit dem technologischen Fortschritt auch grobe Nachteile und Gefahren für Individuum und Gemeinschaft verbunden sein könnten.

Sozialethische Fragen lauten: Wie beeinflusst Digitalisierung unsere Gesellschaft? Sind fundamentale Rechte, sind Demokratie und Freiheit gefährdet? Wie sehen Wege in die „Gute Gesellschaft 4.0“ aus?

 

Programm

Mit digitaler Resilienz in die ‚Gute Gesellschaft 4.0‘? 
Ursula Maier-Rabler, Center for Information- and Communication Technologies & Society

Die ‚Gute Gesellschaft 4.0‘ als ethische Herausforderung 
Helmut P. Gaisbauer, Internationales Forschungszentrum für soziale und ethische Fragen, Salzburg
Moderation: Thomas Haug

 

Nov
12
Mo
2018
Gründerwoche Deutschland @ deutschlandweit
Nov 12 – Nov 18 ganztägig

Während der bundesweiten Aktionswoche bieten die Partner der Gründerwoche über 1.500 Workshops, Seminare, Planspiele, Wettbewerbe und viele weitere Veranstaltungen rund um das Thema berufliche Selbständigkeit an. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie setzen sie damit Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundlicheres Gründungsklima in Deutschland.

Die Gründerwoche Deutschland findet jedes Jahr in enger Kooperation mit der Global Entrepreneurship Week (GEW) statt. Die GEW ist eine weltweite Aktionswoche, die allein im Jahr 2017 mit über 25.000 Veranstaltungen Millionen junger Menschen in 170 Ländern für innovative Ideen, Gründungen und Unternehmertum begeistert hat.

Ziele der Gründerwoche Deutschland

Im Rahmen von zahlreichen Veranstaltungen will die Gründerwoche …

  • (junge) Menschen für unternehmerisches Denken und Handeln begeistern,
  • unternehmerische Kompetenzen fördern und Kreativität wecken,
  • den Austausch von Ideen, Erfahrungen und Meinungen zum Thema Gründung und Selbständigkeit ermöglichen,
  • Initiativen zur Förderung von Gründungsideen vorstellen.

Partner und Förderer der Gründerwoche Deutschland

Zu den Partnern der Gründerwoche gehören Hochschulen, Schulen, Kammern, Gründungsinitiativen, Wirtschaftsförderungen, Unternehmen u.a. Aufgabe der Partner ist es, nicht-kommerzielle kostenfreie Veranstaltungen während der Gründerwoche durchzuführen.

Förderer der Gründerwoche sind Verbände, Netzwerke, Bundesländer und Regionen. Ihre Aufgabe ist es, Partner zu gewinnen, die vor Ort Veranstaltungen durchführen.

Workshop: Project Management @ Innsbruck: Lernzentrum Room 010
Nov 12 um 9:00 – 17:00

This workshop adresses Postdocs.

Topics covered:
  • Introduction to project management in research
  • Project scope statement, project charter
  • Work breakdown structure and work packages
  • Human resources, time-line and project budget
  • Stakeholder management and project communication
  • SWOT analysis and plan risk management
  • Quality management and project documentation
Exercises:
  • Exercise 1: define scope, create WBS, and define activities
  • Exercise 2: estimate project duration and project budget
  • Exercise 3: design RAM, identify stakeholders, plan communication
  • Exercise 4: SWOT analysis and risk management

Speaker: Dr. Dimitrije Krstic

Registration: until 08thof October 2018 (limited to 16 participants!)

Programm

Nov
13
Di
2018
Gemeinschafts-geschmacksmuster @ Österreichisches Patentamt Wien
Nov 13 um 14:00 – 16:30

Sie sind Designer und möchten Europa erobern – melden Sie ein Gemeinschaftsgeschmacksmuster an. In diesem Seminar lernen Sie, wie es geht.

Ein in ganz Europa geschütztes Design – das steckt hinter dem sperrigen Begriff „Gemeinschaftsgeschamcksmuster“.

Ein österreichisches Design schützt Ihre Kreation im gesamten Staatsgebiet der Republik Österreich, das Gemeinschaftsgeschmacksmusters in der gesamten Europäischen Union. Dieses Schutzrecht ist interessant für kreative Köpfe, die über den Tellerrand blicken und Ihren Markt vergrößern möchten.

Am Ende der Veranstaltung wissen Sie:

  • Worin der Unterschied zwischen nationalem und europäischen Design/Muster liegt
  • Was bei einer Gemeinschaftsgeschmacksmusteranmeldung beachtet werden muss
  • Wo Sie selbst recherchieren können, ob es ähnliche Designs schon gibt
  • Worin die Besonderheiten des Schutzes eines Gemeinschaftsgeschmacksmusters liegen
  • Welche Vor- und Nachteile das nicht eingetragene Geschmacksmuster hat
  • Welche Kosten auf Sie zukommen

Hinweis: Dieses Seminar ersetzt keine individuelle Rechtsberatung durch berufsmäßige Parteienvertreter.

Nov
19
Mo
2018
Science Slam Graz @ Orpheum Graz
Nov 19 um 20:00

Geballte Ladung Wissenschaft: ForscherInnen bringen ihre aktuellen Projekte auf die Bühne – in je 6 Minuten pointiert, verständlich und beamerlos!

Die Science Slam Series geht in eine nächste Runde. Geplante Termine sind:

  • Mo 19.11.18 Orpheum Graz
  • Mo 26.11.18 Metropol Wien
  • Do 24.01.19 ARGEkultur Salzburg
  • Do 21.03.19 Treibhaus Innsbruck
  • Di 02.04.19 Posthof Linz
  • April 2019 Metropol Wien

Am 14. Juni 2019 findet das Österreich-Finale im Rahmen des Science Festivals „350 Jahre Universität Innsbruck“ statt.

Wer sich vorstellen kann die eigene Forschung auf die Bühne zu bringen, meldet sich unter info@scienceslam.at.

Nov
21
Mi
2018
Managementworkshop für Top-Forscherinnen @ FFG Wien
Nov 21 um 10:00 – 18:00

Agil und systemisch führen: leiten – coachen – kooperieren

Ihr Vorteil: Executive-Trainerin | Austausch & Networking auch mit Laura Bassi Centre-Leiterinnen | Kleingruppe & begrenzte Teilnehmerinnenzahl! | kostenlose Teilnahme

Methoden:

  • Kollegiale Fallberatung aktueller Führungsfragen und Führungsfälle
  • Inputs & gemeinsame Diskussion
  • Reflexionsübungen in Einzel- und Gruppenarbeit

Zielgruppe:

Forscherinnen in leitender Position von Teams oder Organisationen an der Schnittstelle von Wissenschaft und Wirtschaft

Der Workshop wendet sich ausschließlich an Forscherinnen, die nachweislich mehrjährige Führungserfahrung haben in der Leitung von Forschungsteams bzw. Organisationen an der Schnittstelle von Wissenschaft-Wirtschaft (z.B. Ebene Geschäftsführung, Bereichsleitung, Unternehmensgründerinnen, wissenschaftliche/Forschungsleitung mit Budget- & Personalverantwortung). Idealerweise aus dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Die Teilnehmerinnen profitieren vom Workshop durch eine gemischte, zielgruppengenaue Zusammensetzung.

Trainerin: Dr.in Susanne Mingers,  www.mingers-consulting.com

Nov
22
Do
2018
Praktika-Matching-Event Fair & Creative @ Salzburg
Nov 22 ganztägig

Das Career Center der Universität Salzburg lädt Interessierte und Unternehmen zum Entdecken und „Matchen“ ein.

Sie initiieren den Austausch zwischen Studierenden und Unternehmen mit kreativen Methoden und einem wertschätzendenund fairen Umgang – bei minimalem Ressourcenaufwand.

An einem Nachmittag erwartet euch ein Mix aus strukturierten und informellen Präsentations- und Begegnungsmöglichkeiten: Kurzpräsentationen, Speednetworking, Marktplatz.

Alle Infos unter: https://faircreative.at/

Webinar für Ein-Personen-Unternehmen (EPU) @ Online Webinar
Nov 22 um 10:00 – 11:00

Aus einer Liste von zehn Vorschlägen für Seminare haben EPU ihre vier Wunschthemen gewählt. Diese werden 2018 wieder als kostenlose Webinare* von der WKO angeboten. Experten präsentieren Ihnen live in 1 h die wichtigsten Inhalte zum jeweiligen Thema.

Mit Google mehr Kunden gewinnen – Suchmaschinenoptimierung

  • Ihr Vortragender: Jan Königstätter
  • Do, 22.11.2018, 10.00 – 11.00 h
  • Do, 29.11.2018, 19.00 – 20.00 h

Webinar-Mediathek

Sie haben EPU-Webinare versäumt? In unserer Mediathek können Sie die Videoaufzeichnungen aller durchgeführten Webinare ansehen.

Schwerpunkt Digitalisierung

Webinare der Wirtschaftskammer mit Fokus auf die Chancen der Digitalisierung finden Sie auf www.unternehmerservice.at/diewebinare.

Weitere Videoaufzeichnungen

Beim Fachverband der Film- und Musikindustrie finden Sie kurze Videoaufzeichnungen von Vorträgen die auch für EPU anderer Branchen interessant sind, z.B. zu den Themen „Arbeitsrecht: freier Dienstvertrag, Werkvertrag und Dienstvertrag“ u.a.m.

*Webinare werden live im Internet übertragen, die Teilnahme erfolgt zu Hause am PC, per Chat können Fragen gestellt werden. Es fallen weder Teilnahmegebühren noch Wegzeiten oder Anfahrtskosten an.

Nov
26
Mo
2018
Science Slam Wien @ Metropol Wien
Nov 26 um 20:00

Geballte Ladung Wissenschaft: ForscherInnen bringen ihre aktuellen Projekte auf die Bühne – in je 6 Minuten pointiert, verständlich und beamerlos!

Die Science Slam Series geht in eine nächste Runde. Geplante Termine sind:

  • Mo 19.11.18 Orpheum Graz
  • Mo 26.11.18 Metropol Wien
  • Do 24.01.19 ARGEkultur Salzburg
  • Do 21.03.19 Treibhaus Innsbruck
  • Di 02.04.19 Posthof Linz
  • April 2019 Metropol Wien

Am 14. Juni 2019 findet das Österreich-Finale im Rahmen des Science Festivals „350 Jahre Universität Innsbruck“ statt.

Wer sich vorstellen kann die eigene Forschung auf die Bühne zu bringen, meldet sich unter info@scienceslam.at.

Nov
28
Mi
2018
Schutzrechte elektronisch anmelden @ Österreichisches Patentamt Wien
Nov 28 um 14:00 – 16:00

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Marke oder Ihr Patent elektronisch im Österreichischen Patentamt anmelden können.

Sie möchten Ihr Zeichen oder Ihre technische Erfindung zur Anmeldung bringen und dazu die elektronischen Formulare nützen? Wir gehen mit Ihnen die Anforderungen Schritt für Schritt durch und geben praktische Tipps zum Umgang mit e-filing.

Hinweis: Dieses Seminar ersetzt keine individuelle Rechtsberatung durch berufsmäßige Parteienvertreter.

Dez
4
Di
2018
Innovations-Workshop IV @ WIFI Steiermark
Dez 4 um 14:30 – 17:30

Von der Idee zum Geschäftsmodell

Eine gute Idee reicht noch nicht für eine Gründung. Erst durch ein gut durchdachtes Geschäftsmodell können Sie mit Ihrer Idee erfolgreich werden.

In diesem Workshop veredeln Sie Ihre Idee, finden Ihre Kunden und erstellen ein Geschäftsmodell. Der Workshop baut auf Ihre Idee auf und hilft dabei, ein rundes Konzept zu entwickeln.

Vortragende sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von INNOLAB http://www.innolab.at.

Inhalt:
• Ideen, Ideen… Was tun?
• Alles dreht sich um die Kundinnen und Kunden
• Wo treffe ich meine Kundinnen und Kunden?
• Welchen Nutzen biete ich ihnen?
• Aufbau und Zweck des Geschäftsmodells
• Wie forme ich aus meiner Idee ein Geschäftsmodell?
• Welche alternativen Möglichkeiten gibt es, um Umsatz zu generieren?
• Geschäftsmodell fertig – wie geht’s weiter?

 

Dez
5
Mi
2018
FWF-Coaching-Workshop Salzburg @ Salzburg
Dez 5 um 9:00 – 17:00