WTZ West Veranstaltungen

Vom Workshop bis zu Seminar oder Vortrag: In unserem Veranstaltungskalender sehen Sie alle wichtigen Termine auf einen Blick!

Okt
16
Fr
2020
Diskussions-FORUM Transfer 2020 @ WTZ Ost
Okt 16 um 13:00 – Nov 13 um 14:00

Diese drei-teilige virtuelle Veranstaltungsserie steht im Zeichen des Austausches zwischen den Hochschulen zu Themen des Wissens- und Technologietransfers.

Die Themen der Serie sind:

  • 16. Oktober 2020. Start-Ups, Spin-Offs und Verwertung – the good, the bad and the surprising
  • 06. November 2020. Transferable Skills Best Practice Aktivitäten – Formate – Herausforderungen
  • 13. November 2020.  Zukunft des Wissenstransfers – Ausblick und Erwartungen

Alle drei Veranstaltungen finden von 13.00 bis 14.00 statt.

In diesem Format stehen Peer-Learning und kollegialer Austausch im Vordergrund. In den Foren werden Erfahrungen und Wissen geteilt, diskutiert und Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln behandelt. In einer Mischung aus strukturierten Agenda Punkten und freiem Diskussionsraum bringen geladene Podiumsteilnehmer*innen, sowie die Forenteilnehmer*innen ihre eigenen Erfahrungen ein.

Um eine freie und ungezwungene Diskussionsumgebung zu schaffen, wird es keine öffentlich verfügbare Aufzeichnung geben. Stattdessen wird im Anschluss an jeden Termin eine Zusammenfassung der wichtigsten Learnings verfasst, und auf der WTZ-Ost Webseite zur Verfügung gestellt.

Nähere Infos, sowie Details zur Anmeldung folgen noch hier.

Okt
29
Do
2020
Workshop: Entwicklung & Implementie­rung von systema­tischen Innovations­prozessen @ MCI
Okt 29 um 10:00 – 16:00

Produzierende Klein- und Mittelunternehmen (KMU) haben zwar viele Ideen für neue Produkte/Services/Prozesse, doch viele dieser Ideen gehen im Alltagsgeschäft unter und werden nicht oder nur teilweise umgesetzt.

Typische Fragen, die sich KMUs also stellen, sind beispielsweise:

  • Wie können wir das Thema „Innovation“ systematisch in unserem Unternehmen verankern?
  • Wie können wir unsere Ideen besser in marktfähige Lösungen überführen?
  • Wie können wir unsere Time-to-Market verkürzen?

Eckdaten

Dauer: eintägig, 10:00-16:00 Uhr

Zielgruppe: Produzierende KMU ohne definierten Innovationsprozess; Geschäftsleitung, Abteilungs-/Bereichsleitungen, Verantwortliche aus Entwicklung & Konstruktion, interessierte Teams und Beschäftigte aus allen Funktionsbereichen

Termin: 08.10.2020 oder 29.10.2020 – Es handelt sich jeweils um den gleichen Workshop. Die Veranstaltungen sind nicht aufeinander aufbauend!

Ort: MCI, Universitätsstraße 15, Innsbruck (ggf. auch online)
Kosten/Ermäßigung: kostenfrei – Ein Workshop des Digital Innovation Hub West
Anmeldung: Email an dih-west@mci.edu
Voraussetzungen: Es sind keine Vorkenntnisse notwendig

Online Workshop: Einsatzszenarien für digitale Zwillinge @ online
Okt 29 um 13:30 – 16:30

Ein digitaler Zwilling ist „ein virtuelles Modell z.B. eines Prozesses, eines Produkts oder einer Dienstleistung, welches die reale und virtuelle Welt verbindet.“ Daten aus der realen Maschine oder aus physikalischen Modellen werden verwendet, um den aktuellen Zustand eines Produktes bzw. Systems abzubilden. Ziel des Basispaketes ist es, produzierenden KMUs Einsatzmöglichkeiten und Potentiale von digitalen Zwillingen näherzubringen und auf Herausforderungen bzgl. Komplexität (KI) und Sicherheit (Security) hinzuweisen.

Im Rahmen des Basispaketes werden anhand von Best Practice Beispielen geeignete Vorgehensweisen und daraus resultierende Möglichkeiten dargelegt.

Eckdaten

Dauer: eintägig (später auch online verfügbar)
Zielgruppe: Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, (designierte) Produktions-Verantwortliche in KMUs, interessierte Mitarbeiterinner und Mitarbeiter
Termin: 1.Termin 29. Oktober 2020 (Salzburg), 2. Termin 28. Jänner 2021 (Innsbruck)
Ort: Fachhochschule Salzburg
Kosten/Ermäßigung: Kostenfrei
Anmeldung: Online via Email
Anmeldeschluss: 7 Tage vor Beginn
Voraussetzungen: Es sind keine speziellen Vorkenntnisse notwendig.

Zielsetzung

Ziel dieser Basisschulung ist es, ein grundlegendes Verständnis für digitale Zwillinge und deren Einsatzmöglichkeiten aufzubauen. Teilnehmer werden darauf vorbereitet, in ihrem eigenen Unternehmen Potentiale für den Einsatz von digitalen Zwillingen zu identifizieren.

Inhalte

Digitale Zwillinge: Begriffsdefinition und Einsatzgebiete
Case Study: Erfolgreiche Einführung eines digitalen Zwillings in einem KMU
Nächste Schritte: Weiterführende Möglichkeiten zur Vertiefung im Themenfeld und zur konkreten Umsetzung im eigenen Unternehmen
Diskussion und Feedback

Key Learnings

Diese Basisschulung vermittelt Ihnen einen Überblick zum Thema digitale Zwillinge

Sie können erklären was ein digitaler Zwilling ist
Sie haben einen Überblick über die wichtigsten Einsatzgebiete
Sie können Potentiale für digitale Zwillinge in Ihrem Unternehmen erkennen und aufzeigen.

Storno-/Teilnahmebedingungen

Die Basisschulung wird in Kleingruppen mit maximal 7 TeilnehmerInnen durchgeführt.

Nov
10
Di
2020
WTZ Training Days: Blog your science – Bloggen für Wissenschafter*innen @ online
Nov 10 um 10:00 – Nov 11 um 14:00

 

Im Online-Workshop „Blog your science – Bloggen für Wissenschafter*innen“ lernen Sie die Grundlagen des wissenschaftlichen Bloggens kennen. Der Workshop geht speziell auf Ihre Bedürfnisse als Forscher*in ein, wenn Sie sich fragen, ob Science-Blogging etwas für Sie, Ihr Forschungsprofil und Ihre wissenschaftliche Laufbahn sein könnte. Wenn Sie hier zu einem „Ja“ gelangen, zeigt Ihnen der Workshop, auf was es bei wirkungsvollem science blogging ankommt.

Wann und Wo:

Di. 10.11. und Mi. 11.11.,  jeweils 10 bis 14 Uhr
Online-Workshop über Zoom

Preis:
kostenfrei*
* Gefördert durch die aws, aus Mitteln der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung (Österreich-Fonds)
* Organisiert durch die Universität Salzburg (PLUS)

Max. Teilnehmer*innen-Anzahl: 10
Zielgruppe: Forscher*innen der Netzwerk-Partner
Workshop-Leiterin:  Susanne Geu https://susannegeu.de/

 

Im Blog der Uni Salzburg commUNIty erzählt Susanne Geu, warum Bloggen für Forscher*innen Sinn macht und welchen Mehrwert es für Sie bringt!

unbedingt reinlesen !

 

Zur Anmeldung geht´s hier

Nov
12
Do
2020
Crossing Art & Science #4 | Third Mission @ JKU, LIT Open Innovation Center (OIC)
Nov 12 um 17:30 – 19:00
In Zeiten wachsender wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und sozialer Herausforderungen sind Hochschulen zunehmend gefordert, neben ihren Kernaufgaben Forschung, Entwicklung und Erschließung der Künste und Lehre direkt im Auftrag der Gesellschaft zu arbeiten.
Soziales und Gesellschaftliches Engagement, Wissenstransfer sowie Technologie- und Innovationstransfer sind dabei die drei wesentlichen Aktionsfelder in denen „Third Mission“ stattfindet. Dabei bietet sie aktiv die Möglichkeit, mit der Gesellschaft in Zukunftsfragen direkt in Austausch zu treten, international verschiedene Zugänge zu definieren sowie sich nachhaltig intensiver zu vernetzen.Wir laden Sie herzlich zum vierten „Crossing Art & Science“ ein.
Nov
13
Fr
2020
Workshop oder Webinar: Kollaborative Robotik @ Fachhochschule Kufstein
Nov 13 um 10:00 – 12:00

Im Rahmen des virtuellen Workshops wird die Anwendung von kollaborativen Robotiksystemen theoretisch als auch praktisch vorgestellt. Im Rahmen eines Vortrags zum technischen Konzept und Forschungsprojekten im Bereich kollaborative Robotik, werden die Grundlagen umrissen. Im Zuge einer Demonstration wird die Herangehensweise bei der Anwendung von kollaborativen Robotiksystemen demonstriert. Im abschließenden Ausblick werden zukünftige Anwendungsszenarios präsentiert und diskutiert.

Details zum Workshop

Nov
17
Di
2020
Workshop: Third Mission an österreichischen Hochschulen @ Fachhochschule Oberösterreich
Nov 17 um 10:00 – 15:00

Hochschulen zeigen auf vielfältige Weise gesellschaftliches Engagement, u.a. durch wissenschaftlich fundierte Weiterbildung, Technologietransfer, soziales Engagement und die verständliche Vermittlung von Forschungsergebnissen. Neben Forschung und Lehre ist dies ihre dritte Mission. Der Third Mission-Workshop an der FH OÖ eröffnet einen Überblick über unterschiedliche Third Mission-Aktivitäten österreichischer Hochschulen und ermöglicht einen lebendigen Dialog über deren Potential für einen fruchtbaren Austausch mit der Gesellschaft.

Details zur Veranstaltung

Nov
23
Mo
2020
Workshop: Virtual Reality im Tourismus @ Österreichweit
Nov 23 um 9:00 – 14:00

Seit einigen Jahren ist die Digitalisierung in vollem Gange und immer wieder entstehen neue Technologien welche Unternehmen und die Leben von jedem Einzelnen beeinflussen können. Eine dieser Technologien, welche bereits in gewissen Bereichen eingesetzt wird und auch in Zukunft möglicherweise eine große Rolle spielen könnte, ist Virtuelle Realität (VR). Speziell im Tourismus können durch VR außergewöhnliche Angebote und einzigartige Erlebnisse geschaffen werden.
Im halbtägigen Workshop erhalten TeilnehmerInnen ein Grundwissen von VR, einen Überblick zu möglichen Anwendungsgebieten und haben die Chance VR selbst zu testen und zu erleben.

Eckdaten

Dauer: jeweils ½ Tag

Zielgruppe: 8-10 TeilnehmerInnen; Personen aus dem Tourismus (Hotel, Tourismusverband etc.)

Termine: 7. September 9-14 Uhr
Weitere Termine:
20. Oktober 9-14 Uhr
23. November 9-14 Uhr

Ort: Fachhochschule Salzburg, Schloss Urstein, Urstein Süd 1, 5412 Puch-Urstein

Kosten/Ermäßigung: Kostenfrei

Anmeldung: Bitte senden Sie eine Mail an tourismusforschung@fh-salzburg.ac.at
Voraussetzungen: Keine Vorkenntnisse bzw. Voraussetzungen notwendig


Dez
2
Mi
2020
WTZ Training Days: Illustrate your science! Forschung verständlich abbilden @ online
Dez 2 um 9:30 – Dez 3 um 13:30

Sagt ein Bild wirklich mehr als Tausend Worte?

Wissenschaftlich komplexe Inhalte visuell aufzubereiten hat wahrscheinlich vielen von uns schon Kopfzerbrechen bereitet, vor allem, wenn man dabei auf Verständlichkeit und Klarheit achtet. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um Karten, Diagramme, Skizzen, Fotos oder sonstige Abbildungen handelt. Im Rahmen der Training Days –  unserer WTZ West-Fortbildungsreihe –  setzen wir uns im Dezember daher mit diesem Thema auseinander.

Im Online-Workshop „Illustrate your science –  Forschung verständlich abbilden“ steht die Visualisierung Ihrer Forschung im Mittelpunkt. Die Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten ist vielfältig und reicht von Vorträgen, Präsentationen über Publikationen bis hin zu wissenschaftlichen Postern.

In diesem Verständlichkeits-Training mit Fokus auf Visualisierungen lernen Sie, …

  • wo es bei Ihnen persönlich in punkto Verständlichkeit vielleicht hakt
  • warum der Blick auf das Wesentliche für Ihre Visualisierung so wichtig ist
  • den Wert des Perspektivenwechsels zu schätzen
  • ein ehrliches Verständlichkeits-Feedback zu geben und zu empfangen
  • dass sachliche Korrektheit & Verständlichkeit vereinbar sind.

Was Sie darüber hinaus erwartet: ganzheitlicher Verständlichkeits-Ansatz, Einbeziehung der Problemstellungen der Teilnehmenden, Praxisorientierung, (Selbst)-Reflexion, Verständlichkeits-Feedback zu Arbeitsprobe, uvm.

 

Wann und Wo:

Mi. 2.12.  (Theoretische Grundlagen, Reflexion) und
Do. 3.12.  (Anwendung)

jeweils 9.30 bis 13.30 Uhr

Online-Workshop über Zoom
+ Vorab-Klärung von Herausforderungen/Problemen sowie Möglichkeit, anhand individueller Arbeitsproben zu trainieren

 

Preis:
kostenfrei*
* Gefördert durch die aws, aus Mitteln der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung (Österreich-Fonds)
* Organisiert durch das Forschungsservice der Universität Salzburg (PLUS)

Max. Teilnehmer*innen-Anzahl: 12
Zielgruppe: Forscher*innen der Netzwerk-Partner
Workshop-Leiterin:  Sonja Burger

 

Im Blog der Uni Salzburg commUNIty erzählt Sonja Burger mehr über das Thema Visualisierung und Verständlichkeit: unbedingt reinlesen !

 

Den Link zur Anmeldung finden Sie in Kürze hier

Dez
16
Mi
2020
Webinar: Sicherheitsaspekte und Infrastruktur für die automatisierte Mobilität @ Fachhochschule Kufstein
Dez 16 ganztägig

Details zum Webinar „Sicherheitsaspekte und Infrastruktur für die automatisierte Mobilität“ finden Sie hier in Kürze.