Über uns

Das Wissenstransferzentrum West stellt sich vor –
Hier erhalten Sie einen Überblick, wer wir sind und wofür wir stehen

thirdmission

(Third) Mission Possible!

Wissenstransfer:
(Third) Mission Possible!

Forschung, Lehre und die Bereitstellung von Wissen, das sind die wesentlichen Aufgaben – missions – von Hochschulen. Um diese dritte, sogenannte „Third Mission“ kümmert sich auch das Wissenstransferzentrum West (WTZ West), ein Netz aus elf westösterreichischen Hochschulen.

Im Wissenschaftsbetrieb sind die Forschung und die Ausbildung von wissenschaftlichem Nachwuchs von jeher Kernaufgaben jeder Hochschule. Wie aber die Bereitstellung von Wissen nach außen professionalisiert werden kann und insbesondere, wer sich dieser Aufgabe widmet, wirft anspruchsvolle Fragen auf. Vor allem, da die Bereitstellung und der Transfer von Wissen und Technologien immer komplexer und zeitintensiver werden.

Umso wichtiger ist es, das Thema Wissenstransfer in der akademischen To-Do-Liste hoch nach oben zu schieben und der Wissenschaftswelt hier Unterstützung anzubieten. Sechs Universitäten inklusive assoziierte Partner haben sich deshalb im Jahr 2014 in Oberösterreich, Salzburg und Tirol zusammengetan, um gemeinsam das Wissenstransferzentrum West zu bilden.

In der zweiten Phase ab 2019 ist die Partnerschaft des WTZ West sogar weiter gewachsen: Zu den ursprünglich sechs Universitäten kamen fünf Fachhochschulen hinzu. An den Standorten Dornbirn, Innsbruck, Kufstein, Salzburg, Linz, Hagenberg, Wels und Steyr arbeitet das Team intensiv an den zahlreichen Herausforderungen der Third Mission.

Gemeinsam Wissenshorizonte öffnen

Als Zusammenschluss der Universitäts- und Hochschul-Standorte Linz, Salzburg, Kufstein, Innsbruck als auch Vorarlberg (Dornbirn) ist das Wissenstransferzentrum West (WTZ West) das wichtigste Kompetenzzentrum für akademischen Wissens- und Technologietransfer West-Österreichs. Gemeinsam haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, sowohl die Zusammenarbeit der Universitäten und Fachhochschulen als auch die Schnittstellen zu Wirtschaft und Gesellschaft zu optimieren. Durch gemeinsame Aktionen und Maßnahmen wollen wir so den Wissens- und Technologietransfer nachhaltig intensivieren, Verwertungspotentiale erschließen und mögliche Synergien nutzen.

Weg für Innovationen ebnen

Ein besonderes Anliegen ist uns dabei der Wissenstransfer in Bereichen, die über eine reine Kommerzialisierung hinausgehen. Einer unserer Schwerpunkte liegt deshalb auf dem Gebiet der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften und der Kunst, die oftmals wichtige Grundlagen für soziale Innovationen darstellen. Durch die Beschäftigung mit Themen wie Entrepreneurship oder zukunftsorientierten Urheberrechtsfragen wollen wir so neue Standards des transdisziplinären Arbeitens schaffen. Nicht zuletzt ist es allgemeines Ziel des WTZ West, das Thema Forschung generell in den Vordergrund zu rücken und so die Attraktivität des Forschungs- und Wirtschaftsstandorts Österreich zu erhöhen.

Wie profitieren Sie vom WTZ West?

Das WTZ West bringt Sie mit den passenden Experten für Ihr Forschungsanliegen zusammen. Egal für welche Fragestellung Sie einen Partner in der universitären Forschung benötigen – das WTZ West fungiert für Sie als Schnittstelle und stellt alle nötigen Kontakte her. So sparen Sie Zeit und Mühe und brauchen nicht selbst auf die Suche nach dem passenden Experten für Ihr Anliegen zu gehen – einfach und zentralisiert erledigt das gerne das Team des WTZ West für Sie. Unser einheitliches Anfrageformular sorgt dafür, dass Ihr Anliegen möglichst schnell und zielgerichtet an die richtigen Experten weitergeleitet wird und erspart Ihnen so die zeitaufwändige Recherche.

Illustration: Stefan Binder für WTZ West


Standorte des WTZ West.
Partneruniversitäten des WTZ West.